Zivilcourage fördern: CDU-Fraktion spendet auch in diesem Jahr 500,- Euro für den Jugendpreis!

Der Preis von 500 Euro, den die Eheleute Sridharan persönlich stiften, kommt Personen oder Gruppen zugute, die in besonderem Maße Engagement und Hilfsbereitschaft zeigen, sich einmischen und für Schwächere einsetzen, jenseits von Hautfarben, Sprachen und Religionen zusammenstehen und im Stadtviertel, in der Schule, im Sportverein oder Jugendzentrum Brücken bauen.

Eine gute Idee, die die CDU-Fraktion Bonn auch in diesem Jahr wieder gerne mit einer Spende unterstützt hat!

„Die Idee unseres Oberbürgermeisters, Zivilcourage junger Menschen zu fördern und zu belohnen, ist eine tolle Idee und der richtige Ansatz auf dem Weg zu einem besseren Miteinander in unserer Stadtgesellschaft.  Gewalt muss auf allen Ebenen begegnet werden, Gewaltprävention setzt aber vor allem bei den jüngeren Generationen an. Die Idee, bewusst mutige junge Leute für ihr Engagement zu belohnen, finden wir außerordentlich gut und richtig“, erklärt Dr. Klaus-Peter Gilles, Vorsitzender der CDU-Fraktion.

Vorschläge unter Angabe des Betreffs „Förderpreis Zivilcourage“ können noch bis zum 30. April 2019 formlos an: Bundesstadt Bonn, Amt 41, z.Hd. Frau König, 53103 Bonn, oder per Mail an susanne.koenig@bonn.de eingereicht werden. Der Vorschlag muss Informationen über den konkreten Einsatz des/der Vorgeschlagenen sowie dessen/deren Namen und – sofern bekannt – Kontaktdaten enthalten.