Wichtige Sportbeschlüsse aus den Ratsgremien

In den Sitzungen des Hauptausschusses und des Sportausschusses am 7. Dezember 2017 wurden einige wichtige Beschlüsse gefasst.

In gemeinsamer Beratung wurde der Schwimmbadneubau in Dottendorf mit den Stimmen der Koalition vorangebracht. Letztes Wort zur Beauftragung hat nun den Stadtrat in seiner Sitzung am 14. Dezember 2017.

Der Sportausschuss hat zudem auf Antrag der Koalition beschlossen, dass 

  • nunmehr die Planungsvariante 4 (Edelstahlbecken am Standort Liegewiese) zum Neubau eines Kinderbeckens im Römerbad umgesetzt werden soll. Mit der Ausführung der Maßnahme soll unverzüglich begonnen werden. Vorteile der Variante 4 sind: Das Kinderbecken würde an dem Standort an der Liegewiese zentraler Bestandteil des Römerbades und damit ein sehr attraktiver Anziehungspunkt für Familien mit kleinen Kindern. Der Standort befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Nichtschwimmerbereich. Hierdurch wird die Aufsichtspflicht für Eltern von mehreren Kindern deutlich erleichtert. Der Standort an der Liegewiese ist deshalb deutlich kinder- und familienfreundlicher. Die Lebensdauer der Edelstahlvariante beträgt ca. 50 Jahre, sodass sich bei Betrachtung der Gesamtkosten einschließlich der Folgekosten auf lange Sicht ein wirtschaftlicher Vorteil für das Edelstahlbecken ergibt.
  • im Falle einer Schönwetterperiode die Öffnung aller Freibäder ab dem 15. Mai 2018 möglich gemacht wird. Auch soll sichergestellt werden, dass die Bauarbeiten rund um die Traglufthalle, die Freibadsaison 2018 im Friesdorfer Freibad nicht beeinträchtigen.

Leave a Reply