Regionales Fahrradmietsystem soll eingeführt werden

Copyright: Stadtwerke Bonn

Zur gemeinsamen Sitzung der Planungsausschüsse Bonn – Rhein-Sieg am 27.02.2020 haben CDU, Grüne und FDP einen auch mit der schwarz-grünen Koalition im Rhein-Sieg-Kreis abgestimmten Antrag eingebracht, der die Einführung eines regionalen Fahrradmietsystems zum Ziel hat.

Unter Federführung des Planungssprechers der CDU-Ratsfraktion Bert Moll (Bild) und seines Kollegen aus dem Rhein-Sieg-Kreis Oliver Krauß MdL (CDU) wurde der entsprechende Antrag erarbeitet und soll nun entscheidende Fortschritte bei diesem Thema bringen.

„Ziel der Einführung des Fahrradmietsytems ist es, für den Kunden des ÖPNV eine einfache, günstige und umweltgerechte Fahrgelegenheit zwischen dem Haltepunkt des ÖPNV und dem Endziel des Kunden zu schaffen. Die Fahrradmietsysteme sollen auch über die Grenze zwischen der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis im Interesse der Menschen nutzbar gemacht und ausgebaut werden,“ begrüßen die CDU-Planungsexperten Moll und Krauß die Zusammenarbeit der Bundesstadt mit dem umliegenden Rhein-Sieg-Kreis.

Dabei werden die bisherigen positiven Initiativen zur Schaffung von Fahrradmietsystemen begrüßt. Im nächsten Schritt soll nun die regionale Vernetzung der Systeme der Stadt Bonn und der unmittelbar angrenzenden Kommunen des Kreisgebietes erfolgen. Dabei soll das regionale Mietsystem sowohl klassische Mieträder als auch Pedelecs und zumindest perspektivisch auch Lastenräder umfassen.

Die Stadtwerke Bonn als Betreiber des Fahrradmietsystems in der Bundesstadt Bonn sollen nun gemeinsam mit der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) und der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbH (RSVG) unter Beteiligung der beiden zuständigen Aufgabenträger für den ÖPNV – Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis die entsprechenden rechtlichen und sonstigen Voraussetzungen schaffen.

Die Antragsteller beabsichtigen mit dem Antrag in einem ersten Schritt das Fahrradmietsystem mit den direkt an Bonn angrenzenden Städten und Gemeinden zu vernetzen. Hierfür sind bilaterale Gespräche mit den betreffenden Kommunen unter Beteiligung der RVK und der RSVG aufzunehmen.

Mittel- bis langfristig ist neben dem Verbundsystem des ÖPNV im Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) ein gemeinsames, konsistentes und für alle Kunden des VRS nutzbares Fahrradmietsystem zu entwickeln. Die Ergebnisse und Umsetzungsvorschläge sollen zeitnah vorgelegt werden, idealerweise zur nächsten gemeinsamen Sitzung der beiden Fachausschüsse am 03.09.2020.