Mehrweg statt Einweg – Bonn geht voran!

Mehrweg statt Einweg, denn 40.000 To-Go-Becher pro Tag in Bonn sind zu viel!

Die Bonner lieben ihren Kaffee – immer, überall und auch gerne „to go“. 40.000 Einwegbecher landen in Bonn dadurch, nach durchschnittlich 15 Minuten in Gebrauch, auf dem Müll. Und das täglich. Mit der Kampagne „Werde Cupster!“ werden den Bonner Bürgerinnen und Bürgern Alternativen aufgezeigt, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und damit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und der Sauberkeit in unserer Stadt zu leisten.

Das Abfallvermeidungskonzept wurde auf Mitinitiative der CDU-Ratsfraktion und entsprechendem Ratsbeschluss gestartet. 

Auf der Internetseite www.bonn-geht-den-mehrweg.de können sich Bürgerinnen und Bürger informieren, welche Gastronomen und andere Einrichtung Mehrwegbecher befüllen oder kostenlos Trinkwasser abfüllen. 

„Hier kann jeder direkt beim Klima- und Umweltschutz mitmachen. Es ist ein riesiger Müllberg der jeden Tag aus Einmalbechern, Plastikdeckeln und Rührstäbchen entsteht. Die Kampagne soll auf dieses Problem aufmerksam machen und gleichzeitig dazu animieren auf Mehrwegbecher umzusteigen“, so der umweltpolitische CDU-Fraktionssprecher Christian Gold im Rahmen der Vorstellung der Kampagne.