Land entlastet Kommunen beim Straßenbau – Bonn erhält 6,6 Millionen Euro

Der Ausbau der kommunalen Straßeninfrastruktur ist ein Schwerpunkt der NRW-Koalition. Dazu fördert das Land bestimmte Projekte. Damit ein Projekt eine Förderung erhält, muss Baureife vorliegen und die Bauvorbereitung einen unverzüglichen Baubeginn erwarten lassen. Mit diesem Status ist dann ein entscheidender Verfahrensschritt für die Förderung getan. Alle weiteren nötigen Schritte erfolgen dann durch die Bezirksregierungen.

144 Projekten werden von der Landesregierung gefördert, darunter auch zwei Bonner Projekte. Der Bad Godesberger Straßentunnel und die Pützchens Chaussee / Oberkasseler Straße. 

Zu der Förderung erklären die beiden Bonner Landtagsabgeordneten Guido Déus (links) und Christos Katzidis (rechts):

„Es freut uns sehr, dass die Stadt Bonn vom Land insgesamt 6,6 Millionen Euro für den Straßenbau erhält, von denen 6,38 Millionen Euro für die Sanierung des Bad Godesberger Tunnels und 0,22 Millionen Euro für Sicherungsmaßnahmen der Pützchens Chaussee bzw. Oberkasseler Straße vorgesehen sind. Der Bad Godesberger Tunnel wird dabei zu einem Großteil sicherheitstechnisch nachgerüstet. Die Möglichkeit, sich über ein gutes Straßen- und Brückennetz fortzubewegen, bedeutet weniger Staus und ein hohes Maß an individueller Freiheit für uns in Bonn. Insofern freuen wir uns sehr über die 6,6 Millionen Euro Unterstützung vom Land.“