Land ebnet den Weg für verkaufsoffene Sonntage 2020

Einzelhandel stärken

Mit einem Erlass ermöglicht jetzt das Land NRW vier verkaufsoffene Sonntage noch in diesem Jahr. „Dies ist ein richtiges Signal für den durch die Corona-Pandemie geschwächten Einzelhandel und die Bürgerinnen und Bürger. Die Landesregierung beweist damit, dass die Zusagen zur Unterstützung der Wirtschaft nicht nur Sonntagsreden waren, sondern auch weiter umgesetzt werden“, kommentierte der kommunalpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses der Stadt Bonn, Guido Deus, den Runderlass vom 14. Juli.

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie verfolgt mit dem Erlass zum Ladenöffnungsgesetz das Ziel, örtliche Einzelhandelsstrukturen zu erhalten und zu stärken. Deus würde auch für Bonn vier verkaufsoffene Sonntage, die nach der neuen Regelung stadtweit gelten, sehr begrüßen und plädiert für die erforderliche Ratsentscheidung. „Diese vier Termine sind auch zur Teilkompensation der durch die Corona-Krise ausgefallenen Umsätze des Einzelhandels gedacht und würden einen Beitrag zur Wiederbelebung der Innenstädte, aber auch der Stadt- und Ortsteilzentren leisten“, so Deus weiter. „Daher hoffe ich, dass – wie schon in anderen NRW Städten geschehen- die Kirchen und Gewerkschaften auch in Bonn die Initiative des Landes mittragen“.

Runderlass Land NRW