Kostenlose temporäre Nutzung städtischer Hallen für Bonner Vereine

Rat beschließt neue Mietordnung für städtische Sport- und Mehrzweckhallen: Kostenlose temporäre Nutzung von städtischen Hallen für Bonner Vereine!

Mit den Stimmen der CDU-Fraktion beschloss der Bonner Stadtrat in seiner Sitzung am 14. Mai 2019 die neue Entgeltordnung zur temporären Vermietung von schulisch genutzten Liegenschaften/städtischen Schulen sowie städtischen Sport- und Mehrzweckhallen. Hinter diesem zunächst nicht allzu aufsehenerregend klingenden Tagesordnungspunkt verbirgt sich jedoch ein richtungsweisender und hart erkämpfter Erfolg für die vielen Bonner Brauchtumsvereine: Vereine werden mit Wirkung zum 01. Juni 2019 bei temporären Mietungen von schulisch genutzten Liegenschaften, städtischen Schulen sowie städtischen Sport- und Mehrzweckhallen diese – inklusive Mobiliar – kostenlos erhalten. Lediglich ausgenommen sind die Hardtberghalle und bestimmte Räumlichkeiten mit speziellen vereinbarten Mietordnungen.

Guido Déus, Stadtverordneter der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bonn und Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Arbeitsförderung: „Ein toller Erfolg: Die Verwaltung unterstützt uns nun in unserem politischen Bemühen die Bonner Vereine in ihrem Engagement besser zu unterstützen. Hier möchte ich insbesondere noch einmal unserem Oberbürgermeister danken, der sich hier persönlich eingebracht hat. Jetzt gilt es auch für die Fälle von „langfristigen Vermietungen“ an Vereine, z.B. bei Vereinsheimen, gute und tragfähige Lösungen zu finden!“

Das schöne Ergebnis für die Bonner Vereine haben wir hart erkämpft: Nachdem uns im Herbst des vergangenen Jahres ein Entwurf für eine ab Januar 2019 in Kraft tretende Entgeltordnung vorgelegt wurde, die drastische Mietkostenerhöhungen für Vereine vorsah, gelang es mit maßgeblicher Beteiligung der CDU-Fraktion und mit Hilfe der tatkräftigen Unterstützung unseres Oberbürgermeisters Ashok Sridharan diese Beschlussvorlage zu stoppen. Nun konnten wir mit dem neuen vom Oberbürgermeister eingebrachten Entwurf eine Entgeltordnung verabschieden, die der Bedeutung der Vereine für unsere Stadt und unser Zusammenleben sowie dem ehrenamtlichen Engagement gerecht wird.