Disc-Golf-Course im Derletal – Naturschutzfachliches Gutachten positiv!

Ende März hat die Stadt Bonn endlich das vom Naturschutzbeirat geforderte naturschutzfachliche Gutachten für die Bewertung des geplanten Disc-Golf-Courses im Derletal erhalten. Die Gutachterin kommt in Ihrem 20-seitigen Gutachten zu dem Ergebnis, dass durch das Vorhaben keine artenschutzrechtlichen Konflikte zu erwarten sind. Das hat der Leiter des Sport- und Bäderamtes in der Sitzung des Sportausschusses am 2. April 2019 mitgeteilt.

Hierzu erklärt der Vorsitzende des Sportausschusses und sportpolitische Obmann der CDU-Ratsfraktion Christos Katzidis:

„Es freut mich sehr, dass es jetzt endlich mit dem geplanten Disc-Golf-Course im Derletal weitergehen kann. Am 10. Dezember 2016, vor ca. 2 ½ Jahren, hatten wir als CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hardtberg den Antrag für die Einrichtung gestellt. Dieser wurde am 24. Januar 2017 in der Sitzung der Bezirksvertretung Hardtberg behandelt und einstimmig beschlossen. Seitdem hat es für den Verein eine Hängepartie gegeben, die primär vom Naturschutzbeirat verursacht worden ist, weil man dort auf ein unverhältnismäßig teures naturschutzfachliches Gutachten bestand, was den Verein finanziell überfordert hätte. Ich habe immer gesagt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es dort artenschutzrechtliche Konflikte gibt, weil das Derletal bereits jetzt umfangreich für Freizeitaktivitäten genutzt wird, auch für Frisbee. Die ca. 3.000 € für das Gutachten hätte man sich sparen können und den Steuerzahler nicht belasten müssen. Ich hoffe, dass es jetzt zügig weitergeht und die naturschutzrechtliche Befreiung endlich erteilt wird.„