Bonn bekommt ab 2019 einen mit 15.000 Euro dotierten Heimatpreis

In der Ratssitzung am 11. Dezember 2018 wurde auf Initiative der CDU-Fraktion die Teilnahme am Landesförderprogramm “Heimat. Zukunft. NRW. Wir fördern, was Menschen verbindet“ beschlossen.

Dieser Preis soll für innoative und nachahmenswerte Heimatobjekte vergeben werden. Mit dem Heimatförderprogramm fördert die Landesregierung mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten, Gemeinden und in den Regionen. Ziel des Programms ist es, Menschen für die Besonderheiten vor Ort zu begeistern und die Vielfalt in NRW deutlich sichtbarer zu machen

Der CDU-Stadt- und Landtagsabgeordnete Guido Déus: „ Ich habe zwischenzeitlich unzählige Gespräche mit Vereinen, aber auch mit der Bezirks-regierung und dem Ministerium geführt und ich möchte Vereine, Ehren-amtliche und Projekte aus Bonn ermutigen, sich um die NRW-Heimatförderung zu bewerben. Es lohnt sich!

In Bonn erleben wir täglich, wie Vereine, Ehrenamtliche und Projekte das Zusammenleben vor Ort fördern und gestalten. Ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz vor Ort wäre das Zusammenleben so viel ärmer. Deshalb freuen wir uns, dass der Rat der Bundesstadt Bonn auf unseren Antrag hin nun auch die Auslobung eines mit 15.000,- Euro dotierten alljährlichen „Heimat-Preises“ beschlossen hat.“