Neues Schwimmbad – es geht voran!

© 4a Architekten GmbH

Die Pläne für das neue Bonner Schwimmbad nehmen weiter Gestalt an. In den vergangenen Wochen wurde bei den Stadtwerken Bonn gemeinsam mit Architekten und Planern weiter intensiv an dem Konzept für das neue Familien-, Schul- und Sportschwimmbad gearbeitet. 

Es wurde nun der Entwurf der 4a Architekten GmbH Stuttgart beauftragt. Die Stuttgarter 4a Architekten haben die Hinweise aus der im Apriul 2017 stattgefundenen Jurysitzung am besten umgesetzt. Sowohl in der Architektur, der Funktionalität und auch im Baukonzept.

Bevor die weitere Entwurfs- und Genehmigungsplanung für das neue Schwimmbad beginnt, starten Mitte September die weiteren Schritte der breit angelegten Bürgerbeteiligung gemäß dem mehrstufigen Konzept, das am 13. Juni 2017 im Ausschuss für Bürgerbeteiligung beschlossen wurde.

Die Bonnerinnen und Bonner werden eingeladen, sich mit ihren Ideen und Anregungen an der weiteren Planung des neuen Schwimmbades zu beteiligen. In einem „Architekturdialog“ am Donnerstag, 14. September 2017 ab 18.30 Uhr im Haus der Stadtwerke können sich alle interessierten Bonnerinnen und Bonner einbringen. In dieser Veranstaltung wird zunächst gemeinsam mit dem beauftragten Büro 4a Architekten Stuttgart der derzeitige Stand der Planungen vorgestellt und anschließend in kleinen Gruppen diskutiert. Hierbei stehen die Gebäudearchitektur, die Gestaltung von Fassaden und Innenräumen im Fokus. Die Ergebnisse der Diskussion werden anschließend im Plenum erörtert, protokolliert und in der weiteren Bearbeitung der Planung durch den Architekten und das Planungsteam berücksichtigt.


Nutzungskonzept „Unser neues Schwimmbad“ auf Grundlage des nun beauftragten „Büro 4a Architekten Stuttgart“

Wasserflächen

  • 25-Meter-Becken mit 10 Bahnen für Schul- und Vereinssport in separater Badehalle, mit separatem Zugang, Zuschauertribüne.
  • 25-Meter-Becken mit 8 Bahnen für die Öffentlichkeit und Sprunganlage mit 2 Mal 1er-Brett und 3er-Brett.
  • Lehrschwimmbecken (12,5 x 8 Meter)
  • Fitnessbecken (10 x 10 Meter)
  • Multifunktionsbecken (10 x 8 Meter)
  • Rutschenanlage mit separaten Landebecken.
  • Erlebnisbecken innen (Strömungskanal, Sprudelliegen etc.)
  • Erlebnisbecken außen (Sprudelliegen etc., mit Abdeckung)
  • Planschbecken (80 Quadratmeter, Kleinkinderrutsche)

Sauna / SPA

  • Saunainnenbereich mit 3 Saunakabinen und attraktive Aufenthaltsbereiche
  • Saunagarten in naturnaher Anmutung
  • Solebecken
  • Anwendungsräume mit Begleitinfrastruktur

Familien- und Saunagastronomie

Sammel- und Einzelumkleiden


Und so sieht der weitere aktuelle Zeitplan „Neues Schwimmbad“ aus:

  • Sommer 2017: Abschluss des dreistufigen Vergabeverfahrens Architektur. Beauftragung 4a Architekten Stuttgart.
  • September 2017: Bauleitplanung: Beratung über die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes (5. September 2017: Bezirksvertretung Bonn, 6. September 2017: Umwelt- und Planungsausschuss)
  • Start der Beteiligung Funktion und Betrieb mit repräsentativen Vertretern der Nutzergruppen (Familien, Schulen, Sportler, Senioren, Behindertenverbände, Stadtverwaltung). Kontinuierliche Begleitung der Entwurfsplanung bis April 2018. Themen: Grundriss, Funktionalität, Betrieb, Barrierefreiheit, Ausstattung, Freianlagen, Verkehrsanbindung.
  • 14. September: Architekturdialog mit der interessierten Öffentlichkeit (Vorstellung der Planung, Diskussion der architektonischen Gestaltung und der Funktionalität, Möglichkeiten für Anregungen)
  • Dezember 2017: Vorlage des entscheidungsreifen Konzeptes für das neue Schwimmbad. Beratungen und Beschlüsse in den SWB-Aufsichtsräten und im Rat der Stadt Bonn.
  • 2018: Bauantrag und Baugenehmigung, europaweite Ausschreibung der Bauleistungen, Beginn erster Bauarbeiten.
  • 2019: Grundsteinlegung, Realisierung Hochbau.
  • 2020: Eröffnung des neuen Familien-, Schul- und Sportschwimmbades im Wasserland.

Leave a Reply