Neues Bad – Erfolgreiche Bürgerwerkstatt

Foto: Stadtwerke Bonn

Die Bürgerwerkstatt der Stadtwerke Bonn am 12. November 2016 brachte beeindruckende Ergebnisse: Rund 2.400 Besucher teilten rund 1.850 Wünsche zum neuen Bad mit. Über 80 % dieser Wünsche sind nach Auswertung in das Nutzungskonzept eingeflossen. Informieren Sie sich im Detail im Internet unter http://www.unserneuesschwimmbad.de

Link: Pressemeldung der Stadt Bonn

Link: Pressemeldung Stadtwerke Bonn

Link: Pressemeldung Stadtwerke Bonn zum Nutzungskonzept

Der Sport-Obmann Dr. Christos Katzidis: „Wir sollten diese einmalige Zukunftschance nutzen und mit einem Neubau den Stillstand in der Bäderlandschaft bei den Hallenbädern und die unendliche Diskussion in dieser Ratsperiode endlich beenden und Schulen, Vereinen und Freizeitschwimmern langfristige Sicherheit geben. Wir freuen uns, dass der Stadtsportbund geschlossen hinter dem Neubau steht.“

Mit Sorge beobachten wir die Entwicklung im Stadtbezirk Bad Godesberg, wo Unterschriften für die Sanierung und Wiedereröffnung des Kurfürstenbades gesammelt wurden.

Kommt ein erfolgreicher Bürgerentscheid zustande und eine Mehrheit der Bonner Wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger stimmt für eine Sanierung und Wiedereröffnung des Kurfürstenbades, so wird es in Bonn auf absehbare Zeit kein neues Bad und damit auch keinen Fortschritt in der Bäderlandschaft geben. Denn beides (Sanierung und Neubau) kann sich die Stadt Bonn keinesfalls leisten! Zudem wird die Diskussion um die Bäderschließungen aufs Neue losgehen.

Es wäre echt toll, wenn sich die Opposition in Bonn besinnt und diese große Chance für die Bonner Bäderlandschaft nicht kaputt diskutiert.


Wie geht es jetzt weiter?

Sehr zügig werden nach einer europaweiten Ausschreibung zehn namhafte Architekturbüros ausgewählt, die am 22. Dezember 2016 in den Architektenwettbewerb starten. Ziel des Wettbewerbs ist die Planung eines neuen Schwimmbads, das die vielfältigen Anforderungen an die Nutzung funktional in Einklang bringt, eine attraktive Architektur und ansprechende Gestaltung der Innenräume bietet, wirtschaftlich realisiert und energieeffizient und klimaverträglich betrieben werden kann. Der Wettbewerb wird im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein, so dass Anfang April das Preisgericht tagen kann.

Stellten das Nutzungskonzept vor (v.r.): Planer Hermann Ulrich, SWB-Aufsichtsratschef Klaus-Peter Gilles, OB Ashok Sridharan, Peter Weckenbrock, Vorsitzender der SWB-Geschäftsführung, und SWB-Pressesprecher Werner Schui. © Bundesstadt Bonn
Stellten das Nutzungskonzept vor (v.r.): Planer Hermann Ulrich, SWB-Aufsichtsratschef Klaus-Peter Gilles, OB Ashok Sridharan, Peter Weckenbrock, Vorsitzender der SWB-Geschäftsführung, und SWB-Pressesprecher Werner Schui. © Bundesstadt Bonn