Kunstrasenplatz für 1. FC Hardtberg kommt 2018

Nachdem die JAMAIKA-Koalition bereits vor ca. 2 ½ Jahren im Rahmen des letzten Haushaltsbeschlusses den Bau von acht Kunstrasenplätzen beschlossen hat, vier sollten im Jahr 2016 und vier im Jahr 2017 realisiert werden, sind die nun die letzten Hürden für den Bau eines neuen Kunstrasenplatzes für den 1. FC Hardtberg überwunden.

Die Bezirksvertretung Hardtberg am 5. September im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung der Vergabe zugestimmt, so dass nun mit dem Umbau begonnen werden kann. Die Fertigstellung ist bis zum Ende des Jahres geplant.

Sehr erfreut zeigte sich der CDU-Stadtverordnete und Vorsitzende des Sportausschusses Dr. Christos Katzidis:

„Es freut mich sehr, dass es endlich los geht auf dem Wesselheideweg. Ich selbst habe schon auf dem Ascheplatz in den 80er Jahren gespielt. In Anbetracht des schlechten Zustandes und der hervorragenden Arbeit des 1. FC Hardtberg mit den Jugendlichen, ist der Umbau überfällig. Die Verzögerungen konnten leider durch verschiedene Faktoren (das Genehmigungsverfahren für den damaligen Haushaltsbeschluss hat fast ein Jahr gedauert und es gab Probleme mit der Architektensuche bzw. –einstellung bei der Stadt Bonn) nicht vermieden werden.

Nun kann es aber endlich losgehen und wenn alles planmäßig umgesetzt werden kann, kann der 1.FC Hardtberg bereits in der Rückrunde der laufenden Saison auf einem neuen Kunstrasenplatz spielen. Das dürfte dem Verein noch mal einen Auftrieb geben,“ so Katzidis.

Leave a Reply