CDU zahlt zurück

CDU-Fraktion zahlt nicht verausgabte Fraktionsmittel aus 2015 zurück

Aus dem städtischen Haushalt erhalten Fraktionen, um arbeitsfähig zu sein, Zuwendungen für personelle und sachliche Aufwendungen, die sie eigenverantwortlich verwalten. Die Höhe dieser Zuwendungen orientiert sich hauptsächlich an der Größe der Fraktionen. Durch sparsames Haushalten ist es der CDU-Stadtratsfraktion nun gelungen, nicht verausgabte Mittel an die Kämmerei zurück zu überweisen. Der zurückgezahlte Betrag beläuft sich  auf 21.231,92 Euro. Dieses Geld kann nun für andere Projekte verwendet werden.

Gilles210x300„In Zeiten, wo wir auf jeden Cent im  Bonner Haushalt schauen müssen, ist das eine positive Botschaft. Die CDU-Fraktion hat Steuergelder gespart, ohne an ihrer politischen Arbeit Abstriche zu machen. Auch für das laufende Kalenderjahr haben wir die Kosten im Blick und werden, sollten wieder Mittel nicht verausgabt werden, denselben Weg gehen“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Klaus-Peter Gilles.