Bonner Schulentwicklungsplan kommt

Mit Unverständnis reagiert der Bonner CDU-Kreisvorsitzende, Dr. Christos Katzidis, auf die harsche Kritik der Landtagsabgeordneten Renate Hendricks zur Bonner Schulentwicklung:

Katzidis_210x300„Es ist richtig, dass es seit geraumer Zeit keinen neuen Schulentwicklungsplan mehr gibt. Das Problem hat der Oberbürgermeister bereits kurz nach seiner Wahl erkannt und die Vakanz im Schulamt beseitigt. Seit Anfang 2016 gibt es mit Christina Weiß wieder eine Schulentwicklungsplanerin, deren Aufgabe die zeitnahe Erstellung eines aktuellen Schulentwicklungsplanes ist. Das wissen alle Beteiligten im Schulausschuss, auch die von der SPD. Wir haben in der Sitzung des Schulausschusses, am 14. April einstimmig die Entwicklung eines Schulentwicklungsplanes beschlossen. Hier wurde auch ein klarer Fahrplan diskutiert und gemeinsam Pläne entwickelt, um bedarfsgerecht Schulplätze zu schaffen.“

Bonn steht in der Schulpolitik als Kommune vor riesigen Aufgaben. Bonn ist eine wachsende junge Stadt, die Bonner Schulen wollen und werden die Inklusion umsetzen, die hohe Nachfrage an Offenen Ganztagsschulen sorgt für einen hohen Raumbedarf und nicht zuletzt sorgt die Flüchtlingskrise für eine massive Nachfrage an Schulplätzen.

Katzidis weiter:Trotzdem hat die Bonner Schullandschaft diese Aufgaben in hohem Maße gut bewältigt. Es sind aber aufgrund der Flüchtlingskrise schneller als erwartet Baustellen aufgetreten, die bereits im Schulausschuss diskutiert wurden. Hier wurde auch der bestehende Bedarf speziell im Bonner Norden thematisiert. Wir werden in Bonn bedarfsgerecht das existierende Schulangebot erweitern. Dazu zählen Erweiterungen von bestehenden Schulen ebenso wie mögliche Neubauten, die wir nach Vorlage des neuen Schulentwicklungsplans offen und im Interesse der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern beschließen werden.

Ich wundere mich doch stark über die Äußerung der SPD-Landtagsabgeordneten, zeigt doch die rot-grüne Landespolitik beim Thema Inklusion wirkliche Planlosigkeit. Aktuell titelt die Zeitung „Schule heute“ des Verbandes Bildung und Erziehung: „So geht Inklusion unter / Schlechtes Zeugnis für die Landesregierung – Ergebnis der 2. repräsentativen Lehrerumfrage.“