Bonn-Berlin – Statusbericht

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Klaus-Peter Gilles nimmt zum Statusbericht wie folgt Stellung:

Der Statusbericht fördert kaum neue Ergebnisse zutage. Klar sollte allen Beteiligten sein, dass Bonn als zweiter Regierungssitz erhalten bleiben muss. Die Konsequenzen eines Umzuges werden leider nicht aufgearbeitet. So lassen sich aus den letzten drei  Anlagen des Berichts die Milliardenkosten eines Umzugs nur erahnen (das BMVg hat man gänzlich vergessen).

Von einem Statusbericht hätte ich auch eine Beleuchtung dieser Fragen erwartet, damit jedem die Unsinnigkeit eines Umzugs vor Augen geführt wird. Nicht nur Teilungskosten sind für eine Bewertung wichtig. Die Kernaussagen unseres Strategiepapiers haben weiter Gültigkeit.

Wir gehen davon aus, dass die Umzugsdebatte  nun endlich beendet wird und die Bundeskanzlerin zu ihrem auf dem Bonner Marktplatz gegebenem Wort steht.

Link: Pressemeldung der CDU-Kreisverbandes Bonn vom 11.10.2016

Link: Pressemeldung der Stadt Bonn vom 11.10.2016