Kopfzeile

CDU Fraktionsnewsletter Nr. 391 vom 1. August 2017

Liebe Newsletter-Leserinnen und Leser,

Willkommen zum aktuellen Rathaus-Newsletter der CDU-Ratsfraktion Bonn. Wir informieren Sie wie gewohnt über das kommunalpolitische Geschehen.

Besuchen Sie auch unsere Homepage

Verkehrssituation Venusberg - Umfrage

Verkehrssituation Venusberg - Umfrage

„Richtfest am Eltern-Kind-Zentrum Bonn“ „Uniklinik erzielt ein Plus von vier Millionen Euro“ „Merkel eröffnet Zentrum für Demenzforschung in Bonn“ Dies sind höchst erfreuliche und positive Schlagzeilen aus den Zeitungen der letzten Monate. Auch die Bewohner der Stadtteile Venusberg und Ippendorf könnten sich über diese Nachrichten freuen, wenn es nicht ein gravierendes Problem mit dieser Entwicklung geben würde – die zunehmende …

Mehr...

Umfrage zum Sportentwicklungsplan

Bei der Bürgerbeteiligung für den Sportentwicklungsplan hatten rund 5000 repräsentative Haushalte bis 31. Juli die Möglichkeit, ihre Einschätzung zur Sportsituation in Bonn abzugeben.

Desweiteren können alle Bürgerinnen und Bürger auf der städtischen Beteiligungsplattform www.bonn-macht-mit.de noch bis 1. September an der Online-Umfrage "Sportentwicklungsplanung für die Bundesstadt Bonn" teilnehmen. Dort ist ein Umfragemodul "Sportentwicklungsplanung für die Bundesstadt Bonn" eingerichtet. Wer sich registriert, kann acht Fragen zum Bonner Sport beantworten.

Zusätzlich werden knapp 380 Bonner Sportvereine und Betriebssportgemeinschaften, Schulen, Kindergärten und Offene Ganztagsschulen mit separaten Bögen in die Befragung einbezogen. Wegen der Sommerferien sind die Schulen im Juni angemailt worden und haben bereits an der Umfrage teilgenommen.

Umfrage zum Sportentwicklungsplan auf www.bonn-macht-mit.de

---
Bonn profitiert vom Landschaftsverband

Bonn profitiert vom Landschaftsverband

Leistungsbilanz des Landschaftsverbandes Rheinland: "Bonn profitiert vom LVR!" In der vergangenen Woche hat der Landschaftsverband Rheinland, der Verband der kreisfreien Städte und Kreise im Rheinland zur Wahrnehmung kommunaler Angelegenheiten in der Kulturpflege, im Gesundheits-, Schul-, Jugend- und Sozialwesen, seine Leistungsbilanz 2016 vorgelegt.. „Die Leistungsbilanz zeigt, dass die Stadt Bonn als Mitgliedskörperschaft in vielfältiger Weise vom LVR profitiert. Während die Kommune …

Mehr...

Ausbildung mit Zukunft bei der Bunbdesstadt Bonn

Mehr als 15 verschiedene Ausbildungsberufe bietet die Stadt Bonn für das Jahr 2018 an. Bis zum 15. Oktober 2017 können sich junge Leute online um Ausbildungsplätze bewerben.  

Rund 6500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie etwa 200 Auszubildende sind in der Stadtverwaltung tätig. Für 2018 sucht die Stadt Bonn engagierte und motivierte Nachwuchskräfte für unterschiedliche Ausbildungsberufe. 

Diese reichen von den klassischen Verwaltungsberufen über die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr bis hin zu gewerblich-technischen Berufen. Dazu gehören: Forstwirte, Vermessungstechniker, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste und Bauzeichner. Die Ausbildungsmöglichkeiten richten sich an Schulabgängerinnen und Schulabgänger aller Schulformen und mit allen Abschlüssen.

• Ausbildung bei der Stadt

• Für Ausbildungsberufe online bewerben

In den einzelnen Verwaltungsberufen bildet die Stadt bedarfsgerecht aus und kann geeigneten Nachwuchskräften eine Weiterbeschäftigung anbieten. Im Regelfall bedeutet das ein unbefristetes Arbeitsverhältnis oder ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Damit Kindererziehung oder die Pflege eines Angehörigen einer Ausbildung nicht im Wege stehen, kann die Ausbildung in den gewerblich-technischen Berufen sowie bei Verwaltungsfachangestellten auch in Teilzeit erfolgen. Die Ausbildung in den gewerblich-technischen Berufen kann grundsätzlich auch im Rahmen eines dualen Studiums absolviert werden.

Gute Aussichten auf einen Ausbildungsplatz bei der Stadt Bonn haben Bewerberinnen und Bewerber, die Teamgeist, Verantwortungsbereitschaft, interkulturelle Kompetenz, Aufgeschlossenheit gegenüber moderner Technik, Leistungswillen und Kontaktfreude mitbringen. Die Stadt Bonn berücksichtigt Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen in besonderer Weise. Auch Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

---
---