banner_rathaus_news

Ausgabe 410 / 12. Juli 2018 /CDU-Ratsfraktion Bonn

Willkommen zum aktuellen Rathaus-Newsletter der CDU-Ratsfraktion Bonn. Wir informieren Sie wie gewohnt über das kommunalpolitische Geschehen.

Mehr Informationen auch hier auf unserer Fraktionshomepage

In diesen Tagen verschickt die Stadt Bonn die Wahlunterlagen an die wahlberechtigten Bonner Bürgerinnen und Bürger. Wir appellieren im Sinne der Fortentwicklung der Bonner Bäderlandschaft am Bürgerentscheid teilzunehmen und bei der Frage „Soll der Neubau eines Schwimmbades in Bonn-Dottendorf gestoppt werden?“ mit NEIN zu stimmen. Gute Gründe so abzustimmen finden Sie hier!

Wichtig: Es gibt keinen Automatismus, dass bei einem Stopp des Neubaus die Bestandsbäder saniert oder gar neu gebaut werden. Diese Behauptung der Bürgerinitiativen und der Oppositionsparteien ist haltlos. Das Gegenteil dürfte eintreten: Es droht weiterer Stillstand für mehrere Jahre.

Bonner CDU lädt zum Familienfest ein

Die CDU Bonn veranstaltet am Samstag, den 14. Juli 2018, ihr jährliches Familienfest auf dem Münsterplatz.

Vor der Kulisse des Beethovendenkmals wird es zwischen 12 und 17 Uhr wieder die Möglichkeit für politische Gespräche mit den Stadtbezirks-verbänden, Arbeitskreisen und Vereinigungen geben. Im Mittelpunkt wird natürlich in diesem Jahr der Bürgerentscheid zum neuen Schwimmbad im Wasserland stehen.

Rat beschließt 40% geförderten Wohnungsbau bei neuen Bauprojekten

In der Ratssitzung am 10. Juli 2018 wurde mit Stimmen der Jamaika-Koalition ein Baulandmodell für Bonn beschlossen.

Bei Bauprojekten die mehr als 24 Wohneinheiten oder 2.200m² Wohnfläche umfassen wird jetzt festgeschrieben, dass 40% der Wohnungen gefördert sein müssen und anteilig KiTa-Plätze geschaffen werden müssen.

Bert Moll, planungspolitischer Sprecher der CDU: „Nach einjähriger Ausarbeitungsphase hat Bonn ein qualitativ sehr gutes Baulandmodell …

Ratssitzung 10. Juli 2018 - Informationen

Der Bonner Stadtrat tagte am Dienstag, 10. Juli 2018. Lesen Sie ausgewählte Pressemeldungen der Stadt Bonn zur Ratssitzung!
  • Angebotsverbesserungen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018
  • Bonner Baulandmodell: Rat beschließt verbindliche Regelungen
  • Bonn/Berlin-Geschäftsstelle wird eingerichtet
  • Stadtrat beschließt Gewerbeflächenkonzept
  • Stadt Bonn beantragt einen Landes-Radschnellweg
  • Zweckentfremdungssatzung für fünf Jahre verlängert
  • Rat beschließt Fortschreibung des Mietspiegels

Neues Bad in Dottendorf: Ratskoalition wirft Badgegnern Irreführung vor

Nur mit dem neuen Wasserlandbad in Dottendorf wird die Sanierung des Hardtbergbades und der Beueler Bütt durchgeführt. Der Standort Frankenbad erhält nur so eine tragfähige und nachhaltige Zukunft.

Ein Baustopp des Wasserlandbades führt dazu, dass die unendlichen Diskussionen um die Frage welche Bäder saniert werden von Neuem beginnen wird. Ein Baustopp bedeutet ebenfalls nicht, dass Bonn dann vier 'Stadtteilbäder' bekommt. …

Bürgerentscheid: Abstimmungsheft und inhaltliche Klarstellungen

Bürgerentscheid: Das Abstimmungsheft zum Bürgerentscheid über die Frage "Soll der Neubau eines Schwimmbades in Bonn-Dottendorf gestoppt werden?" ist online auf der Internetseite der Stadt Bonn www.bonn.de/buergerentscheid abrufbar und wird auf Anforderung zugeschickt.

Auch werden einige unkorrekte Inhalte klar gestellt!

Umsetzungsstand Kunstrasenprogramm in Bonn

In der Juni-Sitzung des Sportausschusses wurde zum aktuellen Sachstand zu den Kunstrasenplätzen vorgetragen.

Der aktuelle Stand stellt sich so dar:

- Sportplatz IGS Beuel - Die Sportanlage ist fertiggestellt und wird am 7. Juli 2018 eingeweiht. - - Sportplatz Mehlem - Die Sportanlage ist fertiggestellt und wird am 30. Juni 2018 eingeweiht.

Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Spielende Kinder auf der Autobahn? Unvorstellbar! Aber Kinder, die im Rhein planschen, sind an sonnigen Tagen immer wieder zu beobachten. Es ist ein lebensgefährlicher Irrtum, dass das Baden zwischen den Kribben ungefährlich sei.

Der Rhein ist eine von Frachtern und Tankern viel befahrene Wasserstraße. Durch die Wasserverdrängung der vorbeifahrenden Schiffe entsteht auch in Ufernähe Sogwirkung.