banner_rathaus_news

Ausgabe 409 / 4. Juli 2018 /CDU-Ratsfraktion Bonn

Willkommen zum aktuellen Rathaus-Newsletter der CDU-Ratsfraktion Bonn. Wir informieren Sie wie gewohnt über das kommunalpolitische Geschehen.

Mehr Informationen auch hier auf unserer Fraktionshomepage

Bürgerentscheid zum Wasserlandbad gestartet

Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 3. Mai 2018 das Bürgerbegehren "Soll der Neubau eines Schwimmbades in Bonn-Dottendorf gestoppt werden?" für zulässig erklärt. Da der Stadtrat sich aber dem Bürgerbegehren nicht anschloss, kommt es nun zum Bürgerentscheid. Dieser wird als reine Briefabstimmung durchgeführt. Letzter Abstimmungstag der Briefabstimmung ist Freitag, 3. August 2018. Die Bürgerinnen und Bürger …

Info-Veranstaltung für Senioren zum barrierefreien Wasserlandbad

Mit dem Bau des Wasserlandbades in Dottendorf soll das erste komplett barrierefreie Schwimmbad in Bonn entstehen. Das Planungsbüro Ulrich Hartung informierte am 3. Juli 2018 bei einer Veranstaltung für Seniorinnen und Senioren im Margarete-Grundmann-Haus, Lotharstraße 84 bis 86, über die Pläne. Im Vergleich zu den anderen Bonner Hallenbädern hätten Menschen mit Beeinträchtigung nur im geplanten Wasserlandbad zu allen Bereichen Zugang und könnten sämtliche Angebote ohne Einschränkung nutzen. Es soll ein Lehrbecken, ein Becken für Fitness-Kurse und ein Multifunktionsbecken für Therapie geben. In einem Sportraum sollen Trockentraining und Gymnastik, in einem Multifunktionsraum theoretischer Unterricht, Schulungen und Seminare angeboten werden. Damit soll der wachsenden Nachfrage nach Schwimm-, Therapie- und Fitnesskursen Rechnung getragen werden.

Ratsbeschluss: Schadenersatzklage gegen Frau Dieckmann und andere

Zum Beschluss des Stadtrates in seiner Sondersitzung am 28. Juni 2018, gegen Frau Dieckmann u.a. umgehend eine Schadensersatzklage einzureichen, erklärt die Koalition von CDU, GRÜNEN und FDP:

Die Fraktionen der Ratskoalition haben in der Sonderratssitzung der Einreichung einer Schadenersatzklage gegen Frau Dieckmann, Herrn Hübner, Herrn Naujoks und 2 weitere (ehemalige) Angestellte der Stadt Bonn zugestimmt. In dem Urteil zum Schadensersatzprozess …
Banner_NEIN_780x300

Familienbürgerinitiative kämpft für das neue Schwimmbad

Die neu gegründete Bürgerinitiative „Familien für das Wasserlandbad“ geben den rund 55.000 Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren, die sich auf das neue Wasserlandbad freuen, aber im anstehenden Bürgerentscheid nicht stimmberechtigt sind, eine Stimme.

Der Schwerpunkt der Initiative liegt auf den folgenden 4 Themenbereichen:
  • Sicherstellung des Schulschwimmens in ganz Bonn mit seinen insgesamt 14 Schwimmbädern.
  • Ein attraktives Sport- und Familienbad im Herzen von Bonn mit kindgerechten Attraktionen, welches aufwendige Fahrten in die Familienbäder im Umland unnötig macht.
  • Endlich ein wirklich „barrierefreies“ Schwimmbad für alle Bonner, insbesondere auch für Kinder mit Handicap.
  • Verbesserungen für die Schwimmvereine, um das Schwimmen lernen für alle Bonner Kinder zu gewährleisten.